CSV Excel CSV
Blog

Black Friday - Ihr Start ins Weihnachtsgeschäft

Mit dem Black Friday beginnt am 23. November das Weihnachtsgeschäft - und damit die umsatzstärkste Zeit des Jahres. Dieser Freitag nach dem amerikanischen Thanksgiving ist für die meisten US-Amerikaner ein Brückentag, der dazu genutzt wird, Weihnachtseinkäufe zu erledigen, und dem Handel damit seit Jahren Milliarden-Umsätze beschert. In Deutschland, Österreich und der Schweiz wird im Onlinehandel am Black Friday mehr als viermal so viel verkauft, wie an einem normalen Freitag.

Während in Amerika seit Jahren viele Händler versuchen, kaufwillige Kunden mit Rabatten, Sonderangeboten und Werbegeschenken bereits früh morgens in ihre Geschäfte zu locken, findet in Deutschland die Rabattschlacht hauptsächlich online statt. Umso wichtiger ist es, die Aktions-Angebote entsprechend zu bewerben, damit möglichst viele Kunden darauf aufmerksam werden.

Black Friday Aktionen eignen sich nicht nur für Online-Shops und lokale Einzelhändler. Auch beispielsweise als Dienstleister, Hotel oder Restaurant können Sie diesen Tag nutzen, um Ihren Umsatz im Weihnachtsgeschäft anzukurbeln.

image

Ideen für einen erfolgreichen Black Friday

Rabatte und Gutscheine

Rabatte und Gutscheine sind wohl die Standard-Methoden, um die Aufmerksamkeit auf Ihren Shop zu lenken. Alleine schon, weil die Konkurrenz es auch tut und man während dieser umsatzstarken Tage wettbewerbsfähig bleiben möchte.

Viele Händler geben Rabatte auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers, statt auf die regulären Ladenpreise. Damit wirkt der Rabatt aus Kundensicht meist deutlich höher, als er tatsächlich ist, weil viele Shops sich ohnehin nicht nach der UVP richten. Sie können also mit hohen Prozentzahlen bei Ihren Rabatten werben, ohne Ihre regulären Preise um diesen Anteil zu senken.

Sinnvolle Geschenkideen vorschlagen

Am Black Friday werden die ersten Weihnachtsgeschenke gekauft. Damit Ihre Kunden schneller das finden, wonach sie suchen, sollten Sie Ihre Produkte sowohl in Ihrem Newsletter als auch in Ihrem Shop in Geschenk-Kategorien aufteilen. Hier können Sie dann passende Produkte je Kategorie vorschlagen, zum Beispiel “Geschenke für die Mama”, “Geschenke für die Freundin” oder “Geschenke unter 20 €”. Je besser Sie Ihre Kunden kennen, desto besser können Sie die Zielgruppe segmentieren und umso passender können Sie auch Ihren Newsletter gestalten. Bieten Sie doch eine Kategorie “Geschenke für mich selbst” an, in der Sie einige Artikel aus der Wunschliste des Kunden oder die aktuellen Bestseller Ihres Shops präsentieren.

Zusatzangebote und -Services

Statt Ihr Sortiment zu rabattieren, können Sie Ihren Kunden auch auf andere Weise entgegenkommen. Mit kostenlosem Versand, gratis Geschenkverpackungsservice oder Werbegeschenken und Produktproben, die jeder Kunde zum Einkauf erhält, kann man auch ohne Gutscheine und Rabatte punkten.

Angebote begrenzen

Informieren Sie Ihre Kunden nicht nur in Ihrem Shop darüber, wie viele Produkte Sie noch auf Lager haben und wie lange Ihr tolles Angebot noch gilt, sondern auch in Ihrem Newsletter. Damit zeigen Sie die hohe Nachfrage Ihrer Produkte und fördern eine schnelle Kaufentscheidung. Um diesen Effekt zu verstärken, können Sie stündlich oder in anderen Zeitintervallen ein anderes Produkt rabattieren. Per Newsletter informieren Sie Ihre Kunden dann, wann das nächste Angebot startet und wie viele Produkte zum aktuellen Zeitpunkt auf Lager sind.

Gewinnspiele und Wettbewerbe

Verlosen Sie unter allen Newsletter-Kunden, die am Black Friday etwas gekauft haben, eines Ihrer Produkte oder einen Gutschein. Der Gutschein hat den Vorteil, dass der Gewinner erneut bei Ihnen einkauft, um seinen Gewinn einzulösen. Oder bitten Sie Ihre Fans auf Facebook, Twitter und anderen sozialen Medien, ein kreatives Foto von einem am Black Friday gekauften Produkt oder Ihren Newsletter zu posten. Wählen Sie dann einen oder mehrere Gewinner aus, die Sie zu Weihnachten mit einem Geschenk überraschen. Vergessen Sie bei dieser Aktion nicht, dass die Teilnehmer Sie auf den Bildern markieren oder einen bestimmten Hashtag (#) nutzen müssen, damit Sie die geteilten Inhalte auch finden. Der Vorteil dieser Aktion ist, dass Sie kostenlos Ihre Reichweite in den sozialen Medien erhöhen, da die Freunde und Follower Ihrer Fans die geteilten Bilder auch angezeigt bekommen.

Cross- und Upselling

Schreiben Sie alle Kunden per Newsletter an, die ein bestimmtes Produkt in ihrer Wunschliste gespeichert haben, für welches Sie auch Zubehör anbieten. Bewerben Sie im Newsletter das Produkt, für das sich der Kunde interessiert und bieten Sie ihm Rabatte auf das Zubehör an. Wenn sich der Leser jetzt für den Kauf entscheidet, stehen die Chancen gut, dass er auch das Zubehör kauft.

Wenn Sie gleiche Produkte unterschiedlicher Qualitätsstufen verkaufen, eignet sich der Black Friday optimal für Upselling. Aus Ihrem Shop brauchen Sie nur die Kunden zu exportieren, die ein bestimmtes Produkt in der Wunschliste haben und diesen dann per Newsletter einen Rabatt auf ein gleiches - aber qualitativ hochwertigeres Produkt zu geben. Damit erinnern Sie den Kunden nicht nur an das Produkt, das er sich wünscht, sondern erhöhen ebenfalls die Chance, dass er stattdessen ein höherwertiges, teureres Produkt wählt.

Ich habe keinen Shop. Wie kann ich den Black Friday trotzdem nutzen?

Auch wenn Sie keinen Shop betreiben, können Sie den Black Friday als Anlass nutzen, gewinnbringende Aktionen durchzuführen, mit denen Sie Kunden anlocken:

  • Black Friday Party / Event
  • Tag der offenen Tür / Messen
  • Wettbewerbe
  • Extra lange Öffnungszeiten

Statt kurzfristiger Umsatzsteigerungen haben diese Aktionen langfristige Ziele, wie zum Beispiel die Reichweite des Unternehmens zu erhöhen, die Bekanntheit zu steigern, die Kundenbindung zu stärken oder neue Geschäftsbeziehungen zu knüpfen.

Gestaltungstipps für Ihren Newsletter

Wenn Sie Rabatte und Gutscheine nutzen, sollte das Ihr Hauptargument im Newsletter sein und bereits im Betreff erwähnt werden. Wählen Sie eine aussagekräftige Grafik, in der Ihre Kunden auf einen Blick erkennen, welche Vorteile Sie zum Black Friday bieten. Stöbern Sie in unserer Bildergalerie nach passenden Grafiken, die Sie kostenlos und lizenzfrei nutzen können. In unseren Mailing-Vorlagen sind ebenfalls bereits fertige Grafiken enthalten.

Bildergalerie durchstöbern
Mailing-Vorlagen entdecken

Die Farben Schwarz und Rot haben sich in der Gestaltung bewährt. Das Layout sollte möglichst schlicht gehalten werden, denn so erhalten die wichtigsten Elemente die Aufmerksamkeit und der Leser wird nicht von unnötigen Gestaltungselementen abgelenkt.

Fallen Sie auf! Zum Black Friday werden viele Newsletter verschickt, weshalb Ihrer bei den Lesern besonders auffallen sollte. Zum Beispiel mit einer lustigen Betreffzeile, einem besonderen Layout, außergewöhnlichen Bildern, passenden GIFs oder spannenden Texten.

Achtung: Der Begriff “Black Friday” ist in derzeit noch eingetragene Marke und darf deshalb noch nicht für werbliche Zwecke genutzt werden. Nutzen Sie stattdessen andere Bezeichnungen für Ihr Mailing, wie beispielsweise Black Week, Black Sale, Special Friday, Super Friday oder Black Weekend.

Der beste Versandzeitpunkt

Die erfolgreichsten Mailings werden erfahrungsgemäß einen Tag vor oder früh morgens am Black Friday versendet. So stellen Sie sicher, dass die Leser Ihren Newsletter rechtzeitig vor Aktionsbeginn erhalten, aber gleichzeitig nicht zu viel Zeit vergangen ist, um in Vergessenheit zu geraten.

Haben Sie Fragen?

Unser freundliches Support-Team ist Ihnen bei der Erstellung Ihres Newsletters zum Black Friday gerne behilflich. Melden Sie sich einfach per Support-Anfrage in Ihrem Konto, per E-Mail oder rufen Sie uns an. Unter der Nummer 0800 - 444 6 777 erreichen Sie uns kostenlos aus Deutschland.

Diese Blogartikel könnten Sie auch interessieren

5 ausgefallene Ideen zum Nikolaustag
Geniale Newsletter-Ideen für die Weihnachtszeit
Kreative Ideen für Ihren Newsletter zum Jahreswechsel


keine Stichwörter
Veröffentlicht am: 29.10.2018

Alle Blogeinträge
%

Jetzt bis zum 31.12.2018 anmelden
und einmaligen Gratisversand an bis zu 2.000 Empfänger sichern.

Kostenlos anmelden