6 Ideen für kreative Valentinstags-Newsletter

Julia · 27. Januar 2021
Valentinstag E-Mail senden

Mindestens bis zum Valentinstag am 14. Februar bleiben die Geschäfte dieses Jahr weiter geschlossen. Beide Seiten – Einzelhandel und Paare – müssen daher Kreativität und Flexibilität an den Tag legen, damit der Tag des Verliebtseins auch 2021 mit Rosen, Pralinen und anderen romantischen Präsenten angemessen zelebriert werden kann. Ergreifen Sie als Unternehmen die Chance und bieten Interessenten in einer E-Mail zum Valentinstag Ihre Produkte als ideale Last-minute-Geschenkideen an, versenden Sie nette Valentinstags-Grüße oder starten Sie eine originelle Valentinstags-Aktion: Mit unseren 6 kreativen Newsletter-Ideen zum Valentinstag zeigen Sie Kunden und Interessenten in dieser außergewöhnlichen Zeit, dass sie Ihnen am Herzen liegen!



1. Zu einer originellen Valentinstags-Aktivität einladen

Juhuuu, Valentinstag fällt dieses Jahr auf einen Sonntag! Die meisten Verliebten können also den ganzen Tag miteinander verbringen und etwas Schönes gemeinsam unternehmen. Wäre da nicht die große Frage, die sich wahrscheinlich alle Paare gerade stellen: Was kann man überhaupt noch zusammen unternehmen? 

Also mal abgesehen von Netflix schauen, Möbel in der Wohnung hin und her rutschen, um den „Platz zu optimieren”, oder einem Spaziergang durchs Viertel, in dem man inzwischen jeden Stein kennt. Alle üblichen Valentinstags-Aktivitäten, auf die man sich sonst immer gefreut hat, wie im gemeinsamen Lieblingsrestaurant essen, mal wieder ins Kino gehen oder ein entspanntes Wellness-Wochenende verbringen, fallen dieses Jahr leider ins Wasser.

Aus Unternehmenssicht bedeutet dies natürlich ein umsatzstarker Tag mehr, der aufgrund des Corona-Lockdowns wegbricht. Aber lassen Sie sich davon nicht unterkriegen, sondern machen Sie das Beste daraus: Sehen Sie den etwas anderen Valentinstag dieses Jahr als eine Chance, um Neues auszuprobieren: Überlegen Sie sich, wie Sie am besten aus Ihrem Produkt- oder Serviceangebot DIE ideale Valentinstags-Aktivität für 2021 zaubern können. Laden Sie Ihre Interessenten und Kunden per Newsletter dazu ein – Diese werden Ihre Angebote dankend annehmen!

Live und online Do-it-yourself-Workshops liegen zum Beispiel im Trend und ermöglichen neben der Stärkung der Kundenbindung zu Ihrer Marke bzw. Ihren Produkten auch die Weiterempfehlung der Teilnehmer an neue potenzielle Kunden. Als Kochschule können Sie am Valentinstag zum Beispiel einen Live-Kochkurs anbieten, bei dem Paare zu Hause ihr eigenes Candle-Light-Dinner zusammen vorbereiten können. Als Theater können Sie zum Beispiel eine Online-Übertragung einer Theateraufführung anbieten, oder als Bar ein Online-Live-Konzert. Seien Sie kreativ und überlegen Sie, wie Sie Ihre Produkte bzw. Services in Form einer schönen Pärchen-Aktivität für den Valentinstag anbieten können. Nicht nur die Paare werden sich über die willkommene Abwechslung freuen, sondern auch Ihnen als Unternehmen ermöglicht die Valentinstags-Aktion z. B. durch das Verlangen einer Teilnahmegebühr, die diesjährigen Umsatzeinbußen des Valentinstagsgeschäfts zumindest zum Teil auszugleichen.

Gerade für den Valentinstag können Sie Ihre Produkte sicher auch nutzen, um in einem Online-Workshop kurz vor Valentinstag zu zeigen, wie sich daraus ein schönes, selbstgestaltetes Geschenk für den Partner kreieren lässt. Alle nötigen Infos zum Workshop (z. B. Einladung, Teilnahmebestätigung, Anweisungen zum Starten des Workshops, etc.)  können Sie den Teilnehmern ganz einfach per Newsletter zukommen lassen! Eventuell benötigte Utensilien können Sie dagegen im Vorhinein entweder per Click & Collect abholen lassen oder per Post versenden.

Beispiele und Ideen für Do-it-yourself-Workshops und Veranstaltungen am Valentinstag, die sich gut online z. B. über einen Video-Kurs oder mit Video-Tutorials umsetzen lassen, wären zum Beispiel:

  • Für Parfümerien oder Drogerien: Kreation des eigenen Valentinstags-Parfums für das perfekte Stay-in-Date
  • Für Hotels, Restaurants oder Kochschulen: Pärchen-Online-Kochkurs für ein selbst gezaubertes, romantisches Candle-Light-Dinner
  • Für Stoff- oder Bastelläden: Nähen einer Notebook-Tasche als schönes Valentinstagsgeschenk
  • Für Weinhandlungen oder Feinkostläden: Ein Online-Winetasting mit einem per Video-Call zugeschalteten Wein-Experten
  • Für Schreibwarenhandlungen oder Buchläden: Poetry Workshop für das Verfassen eines romantischen Valentinstagsgedichts
  • Für Bastelläden, Schreibwarenhandlungen oder Buchläden: Einführung in die Drucktechnik inklusive Kreation einer selbst gestalteten Valentinstagskarte
  • Für Blumenläden: Valentinstags-Strauß selbst binden (Blumen können vorher per Click & Collect abgeholt werden)
  • Für Bars, Theater, Clubs o. Ä.: Online-Konzerte und -Aufführungen
  • Für Confiserien und Konditoreien: Schokolade und Pralinen selbst zu Hause machen

Neben Online-Kursen können Restaurants, Cafés, Bars, Feinkosthändler und andere Firmen aus der Gastronomie-Branche auch ein spezielles Valentinstagsmenü (z. B. für einen gemütlichen Brunch oder ein romantisches Candle-Light-Dinner)vorbereiten und den Turteltauben nach Hause liefern! Ihren Kunden können Sie das Menü zuvor per Newsletter schmackhaft machen. Um ihre Bestellung aufzugeben, brauchen Ihre Abonnenten nur auf den Newsletter antworten! Auch diese Valentinstags-Aktion hilft Ihnen dabei, den Umsatzausfall aufgrund des Corona-Lockdowns zumindest zum Teil auszugleichen.

Valentinstagsnewsletter Beispiel für Brunch zum Abholen
Schönes Valentinstagsnewsletter-Beispiel: Der Saarbrückener Feinkostladen miori bereitet am Valentinstag ein leckeres Frühstück vor, das man im Laden abholen kann, um seine Liebsten damit zu überraschen. Per Newsletter werden die Kunden vorher über das tolle Angebot informiert! (hier: Ausschnitt aus dem Newsletter)

2. Mit einfallsreichen Valentinstags-Geschenkideen beeindrucken

Corona-Lockdown hin oder her: Die Chance, dem eigenen Partner bzw. der Partnerin zu zeigen, wie viel er bzw. sie einem bedeutet, sollte man zu keinem Zeitpunkt ungenutzt lassen. Valentinstag ist einer der Tage, der uns bewusst daran erinnert, wie schön es ist, jemanden an seiner Seite zu haben. Das sollte gefeiert werden!

Auch wenn es dabei nicht auf den materiellen Wert ankommt, schenken sich viele Paare zum Valentinstag kleine Geschenke, um dem anderen eine Freude zu machen und zu zeigen, dass man sich die Zeit genommen hat, um sich etwas Schönes für den anderen zu überlegen. Normalerweise bedeutet der Valentinstag daher Hochsaison für den Einzelhandel, allen voran für Blumenläden, Schmuckläden, Parfümerien und Confiserien. Diese haben zum Valentinstag meist passende Geschenke in Herzformen sowie -farben in ihrem Produktsortiment und machen Geschenksuchende z. B. in ihrem Newsletter auf ihre interessanten Valentinstags-Rabatte aufmerksam. Diese Angebote werden von den Verbrauchern kurz vor Valentinstag unglaublich gerne angenommen!

Dass sich viele Unternehmen von der coronabedingten Ladenschließung nicht unterkriegen lassen, sondern sich an die besondere Situation anpassen und kreative Lösungswege finden, zeigt zum Beispiel der Valentinstags-Newsletter des Schmuck Ateliers Meinck: Im Newsletter präsentiert das Atelier Halsketten und Ringe, die sich besonders gut als Valentinstags-Präsent eignen, wie z. B. Ketten mit Herz-Anhänger. Die Artikel können ganz einfach online bestellt und kontaktlos vor dem Laden abgeholt oder auch geliefert werden. Wer sich unsicher ist, welches der schönen Schmuckstücke sich am besten als Geschenk für den/die Partner*in eignet, wird vom Team des Schmuck Ateliers weiterhin individuell über Videochat oder Telefon mit einer Live-Vorführung im Schaufenster beraten. Im Newsletter können Sie Interessenten und Kunden ganz einfach darüber informieren:

Beispiel Valentinstagsnewsletter Schmuck Atelier
Valentinstags-E-Mail des Schmuck Ateliers Meinck: Die romantischen Schmuckstücke sind das ideale Geschenk zum Valentinstag! Der Newsletter informiert Kunden auch darüber, dass der Schmuck online bestellt und abgeholt bzw. geliefert werden kann – sogar eine Live-Beratung über das Schaufenster und Telefon bietet das Atelier an! (hier: Ausschnitt aus dem Newsletter – Design von MOMix)

Wecken Sie den Romantiker bzw. die Romantikerin in sich und überlegen Sie, wie Sie Ihre Produkte in ausgefallene Valentins-Geschenke verwandeln können, die sich von den Standard-Produkten der Mitbewerber abheben. Sie können im Newsletter zum Beispiel eine Anleitung geben, wie sich IhreProdukte speziell zum Valentinstag mit eigenem Foto o. Ä. personalisieren lassen. Oder Sie bieten die Personalisierung des Produkts als zusätzlichen Gratis-Service beim Kauf eines Artikels an. Ihre Abonnenten können sich im Newsletter einfach ihren Lieblingsartikel aussuchen und Ihnen z. B. mitteilen, welche persönliche Nachricht in den Artikel eingraviert werden soll.

Valentinstags-Newsletter Praxisbeispiel - Haus der Unikate
Das Haus der Unikate präsentiert Kunden und Interessenten in seinem Newsletter schöne Geschenkideen wie personalisierte Halsketten und Liebesschlösser für den Valentinstag: So können sich die Abonnenten einfach ihren Lieblingsartikel aus dem Newsletter aussuchen und diesen im Haus der Unikate Onlineshop nach Belieben gestalten. (Hier: Ausschnitt aus dem Newsletter).

Fällt Ihnen beim ersten Überlegen partout nicht ein, wie Sie Ihr Produktsortiment oder Ihre Dienstleistung in einem Valentinstags-Newsletter verkaufen könnten? Als Inspiration kommen hier ein paar Beispiele für originelle Valentinstagsgeschenke von Firmen, die man vielleicht auf den ersten Blick nicht mit Valentinstag in Verbindung bringen würde:

  • Feinkostladen: Bieten Sie einen Valentinstags-Gutschein an, der im Sommer gegen einen gefüllten Picknickkorb für ein romantisches Candle-Light-Picknick eingelöst werden kann. Oder warum liefern Sie interessierten Pärchen nicht einfach einen Geschenkkorb mit Ihren beliebtesten Produkten bis vor die Haustür?
  • Heizungsfirma: Die Infrarot-Heizmatte aus Ihrem Sortiment eignet sich optimal als Valentinstagsgeschenk für die Freundin, die sich im Winter immer über kalte Füße beschwert.
  • Friseursalon: Extra zum Valentinstag gibt es einen Gutschein für Ihr Allround-Wohlfühlpaket inklusive Kopfmassage, Pflegespülung, Kaffee und Kuchen sowie einem Pflegeprodukt, das sich die Kunden am Ende aussuchen und mit nach Hause nehmen können. Den Gutschein können die Beschenkten dann direkt einlösen, wenn Ihr Friseursalon wieder öffnet!

3. Liebesgedicht an Ihre Abonnenten schreiben nach englischer Tradition

Der Überlieferung nach stammt das erste Valentinstags-Gedicht aus England, und zwar aus der Feder des englischen Schriftstellers Geoffrey Chaucer. Noch heute halten die Engländer an der Tradition mit selbst gedichteten Zeilen oder kurzen, selbst verfassten Texten fest, um ihrem Schwarm oder Partner am Valentinstag ihre Gefühle zu offenbaren. 

Überlegen Sie, was Sie Ihren Abonnenten zum Valentinstag schreiben sollen? Greifen Sie in Ihrer E-Mail zum Valentinstag doch diese schöne Tradition auf, indem Sie Ihren Abonnenten mit einem schönen Gedicht oder Text zeigen, dass Sie sie ins Herz geschlossen haben. Das stärkt die Kundenbindung und bringt etwas Abwechslung in Ihr E-Mail-Marketing!

Schaffen Sie mithilfe einer passenden Valentinstags-Vorlage für Ihren Newsletter das richtige Ambiente für Ihre Valentinstag-Grußkarte: Einfach die selbst gedichteten Zeilen einfügen und an Ihre Lieblingsabonnenten versenden!

Kostenlose Newsletter-Vorlagen Valentinstag
Mit rapidmail stehen ihnen verschiedene kostenlose Design-Vorlagen für Ihren Valentinstags-Newsletter zur Verfügung – einfach anpassen und verschicken!

Um Ihren Newsletter noch origineller zu gestalten, können Sie aus der englischen Tradition gleichzeitig einen Wettbewerb machen. Laden Sie Ihre Abonnenten dazu ein, mit einem eigenen Text oder Gedicht über Ihr Unternehmen auf den Newsletter zu antworten. Um ihnen einen Anreiz zu geben, am Wettbewerb teilzunehmen, können Sie zum Beispiel ein Produktpaket oder einen Gutschein verlosen. Die schönsten und kreativsten Texte können Sie dann im Anschluss auf Ihrer Website veröffentlichen und so neuen Website-Besuchern zeigen, dass Sie einen guten Draht zu Ihren Kunden haben.


4. Sich mit einem Valentinstagsgeschenk bei Ihren Kunden bedanken

Die Nachfrage nach besonderen, möglichst nicht-nullachtfünfzehn Valentinstagsgeschenken ist groß. Leider ist die Anzahl der Anbieter, die ihre Produkte als optimale Geschenke zum Fest der Liebe bewerben, genauso groß. 

Heben Sie sich von Ihren Mitbewerbern ab, indem Sie Ihren Kunden zusätzlich zeigen, dass Sie auch an sie denken. Informieren Sie sie per Newsletter darüber, dass alle Kunden in der Woche vor dem Valentinstag ein kleines Valentinstagsgeschenk bei einer Bestellung in Ihrem Onlineshop erhalten. Das kann zum Beispiel eine kleine Aufmerksamkeit in Form von Schokopralinen in Herzform oder einem Gratis-Parfum sein. Am besten machen Sie Ihre Abonnenten neugierig, indem Sie im Newsletter noch nicht verraten, was genau sie beim Einkauf geschenkt bekommen.

Newsletter Beispiel Kundenpräsent
Mit einem Hinweis auf ein Valentinstagsgeschenk für jede Bestellung machen Sie Ihre Abonnenten im Newsletter neugierig und motivieren sie dazu, sich in Ihrem Onlineshop umzusehen!

5. Ideen und Pläne Ihrer Mitarbeiter für den Valentinstag teilen

Sollte es trotz aller Bemühungen nicht möglich sein, Ihr Produkt oder Ihren Service mit einer Valentinstags-Aktion zu verknüpfen, können Sie den Newsletter zum Valentinstag nutzen, um die Bindung zwischen Ihren Empfängern und Ihrer Firma bzw. Marke zu stärken.

Geben Sie im Newsletter zum Beispiel einen Einblick in die Valentinstags-Planung Ihrer Kollegen. Welches Geschenk haben sie für ihre Partnerin oder ihren Partner ausgesucht? Unternehmen sie an dem Tag irgendetwas Besonderes? Ihre Abonnenten werden den Newsletter nicht nur sympathisch finden, sondern können sich gleichzeitig von den Plänen und Geschenken Ihrer Mitarbeiter inspirieren lassen.

Newsletter Mitarbeiter-Statements zum Valentinstag
Ein Valentinstags-Newsletter mit kurzen, sympathischen Statements Ihrer Mitarbeiter macht Ihr Team und Ihre Firma für Interessenten nahbarer. Und Verbraucher kaufen am liebsten dort, wo sie sich wohl fühlen!

6. Anti-Valentinstags-Newsletter für die Singles unter Ihren Abonnenten

Die Singles unter Ihren Empfängern freuen sich, wenn am Valentinstag auch an sie gedacht wird! Schicken Sie neben dem Newsletter zum Fest des Verliebtseins doch auch einen Newsletter an die Abonnenten, die kein Interesse daran haben, einen reduzierten Doppelpack Pyjamas für sie & ihn zu kaufen. Fügen Sie am besten im vorherigen Newsletter eine kurze Umfrage ein, um festzustellen, welche Ihrer Empfänger Interesse am Valentinstags-Newsletter für Verliebte haben und welche nicht. Im Anschluss können Sie Ihre Newsletter-Abonnenten mithilfe von Empfänger-Stichworten in zwei Gruppen (z. B. „Valentinstag” und „Single”) einteilen und je nach Gruppe passende Newsletter-Inhalte zum Valentinstag versenden.

Im „Singles-Newsletter” können Sie Ihre Abonnenten z. B. dazu motivieren, die Zeit am Valentinstag für sich zu nutzen, um Hobbies nachzugehen, die sie vielleicht in letzter Zeit vernachlässigt haben, oder andere Sachen zu unternehmen, die schon lange auf ihrer To-do-Liste stehen.

Je nach Branche und Unternehmensaktivität können Sie auch spezielle Angebote für Singles verschicken. Wie wäre es denn zum Beispiel mit einem gemütlichen Einsitzer-Strandkorb für den eigenen Garten oder Balkon?

Newsletter Beispiel Valentinstag - Onlineshop
Strandkorb und co! – der Onlineshop für Strandkörbe und Gartenmöbel – hat am Valentinstag ein Herz für alle Singles: Mit einem speziellen Rabatt auf Einsitzer-Strandkörbe zaubert der Newsletter nicht nur Singles ein Lächeln auf die Lippen. (hier: Ausschnitt aus dem Newsletter)

Definitiv auch Ihre Aufmerksamkeit wert