Warum werden beim Import der Newsletter-Empfänger nicht alle Adressen eingespielt?

Wenn beim Import der Datei mit den Adressen Ihrer Newsletter-Empfänger in rapidmail nicht alle Adressen eingespielt werden, kann dies verschiedene Ursachen haben.

Unter „Empfänger“ > „Empfängerlisten“ können Sie bei rapidmail Ihre Excel-Liste mit den Adressen der Newsletter-Abonnenten einspielen. Das beste Format für den Import ist das csv-Format, hier sind mögliche Formatierungen, welche beim Import Probleme bereiten können, herausgenommen. In Excel können Sie jedes Excel-Format als csv speichern: Datei > Speichern unter > Dateityp: csv (Trennzeichen-getrennt) (*.csv). Mitunter kommt es vor, dass weniger Adressen in die Empfänger-Liste eingespielt werden, als in der Excel-Liste vorhanden sind.

Welche Gründe können vorliegen?

Adressen ungültig / doppelt

Das kann an ungültigen oder doppelten Adressen liegen. Grundsätzlich werden Adressen nur einfach und nicht doppelt aufgenommen, Adressen mit falscher Syntax (z. B. fehlendes @-Zeichen) können ebenfalls nicht eingespielt werden. Wenn die zu importierende Excel-Liste nicht zu groß ist, werden die Adressen, welche nicht aufgenommen werden konnten, in einem Import-Report angezeigt:

  1. Klicken Sie bitte oben rechts auf das Glocken-Symbol.
  2. Suchen Sie bitte in der Übersicht die Meldung „Import abgeschlossen“.
  3. Klicken Sie bitte auf „Import-Report herunterladen“. Öffnen Sie diese mit dem Editor.

Adressen vor Import schon in der Liste vorhanden (aktiv, gebounct, gelöscht, abused)

Adressen, welche bereits in der rapidmail Empfängerliste vorhanden sind, werden durch einen Import nicht noch einmal aufgenommen. Sie können dies ändern, indem Sie die Option „bereits gelöschte Empfänger trotzdem importieren“ beim Import aktivieren. ACHTUNG: Auch Abmeldungen befinden sich unter gelöscht, so laufen Sie Gefahr Adressen erneut anzuschreiben, die sich abgemeldet haben. Kontaktieren Sie bei Fragen unseren Support, gerne helfen wir Ihnen bei Ihrer Listenverwaltung.

Fehlerhaftes Dateiformat bzw. Formatierungen oder Sonderzeichen

Wenn alle vorherigen Fälle nicht zutreffen, es dennoch einen eklatanten Unterschied zur Adressanzahl der Empfängerliste zur Import-Datei gibt, kann es an fehlerhaften Formatierungen oder Sonderzeichen in der Import-Datei liegen.

In diesem Fall können Sie uns gerne die Liste als Ticket zusenden, bitte mit einer Beschreibung des Problems: Klicken Sie oben rechts in Ihrem Konto auf oben rechts „Hilfe ?“ > „neue Support-Anfrage“.


Ähnliche Artikel