DKIM-Key mit rapidmail erstellen – so geht’s!

Mit dem Eintrag eines DKIM-Keys können Sie den Server von rapidmail für Ihre Absenderdomain verifizieren. Somit erteilen Sie die Erlaubnis, dass E-Mails mit Ihrer Absenderadresse von unseren Servern aus versendet werden dürfen.


Wann ist das Hinterlegen eines DKIM-Keys sinnvoll?

Ein DKIM-Eintrag verbessert die Zustellung Ihrer Mailings und ist somit immer zu empfehlen. Die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre E-Mails als Spam klassifiziert werden, wird dadurch um einiges geringer.

Sollten Sie einen DMARC-Record für Ihre Domain im DNS hinterlegt haben, ist der Eintrag des DKIM-Keys unabdingbar.


Wo finde ich den DKIM-Key und was muss ich tun?

Ein DKIM-Eintrag wird nur einmal pro Domain benötigt. Wenn Sie also nur eine Domain haben, müssen Sie den DKIM-Eintrag auch nur einmal durchführen.

Gehen Sie in Ihrem Konto bitte unter Benutzername Kontoeinstellungen.

Wählen Sie dort die Kategorie Absender-Einstellungen aus.

An dieser Stelle sehen Sie alle Ihre Absender-Adressen und können auch neue hinzufügen. Gehen Sie dann bitte auf Absender-Authentifizierung.

In der Spalte „DKIM“ können Sie sehen, ob die Eintragung bereits korrekt durchgeführt wurde (grüner Haken), fehlerhaft durchgeführt wurde (Warnsignal) oder noch gar nicht durchgeführt wurde (graues Kreuz). Wurde der Eintrag noch nicht hinterlegt, klicken Sie bitte auf Anzeigen.

Ein Fenster öffnet sich. Die angezeigten Informationen können Sie jetzt in Ihrem DNS (Domain Name System) hinzufügen.

Einstellungen in Ihrem DNS

Im Normalfall können Sie dies beim jeweiligen Webhoster selbst einstellen, wie zum Beispiel united domains, strato, one.com oder 1&1. Wenn Sie sich nicht sicher sind, bei welchem Anbieter Ihre Website gehostet ist, wenden Sie sich an Ihre IT-Abteilung bzw. den Dienstleister, der Ihre Website erstellt hat.

So hinterlegen Sie den DKIM-Key im DNS:

Unter Ziel (Prefix) müssen Sie diesen Wert in Ihrem DNS eintragen.
rm._domainkey (Wenn die Domain voreingestellt ist)
rm._domainkey.IhreDomain.de (Wenn die Domain nicht voreingestellt ist)

Tragen Sie bitte für das Format „TXT“ ein, sofern dies erforderlich ist.

Kopieren Sie alle Informationen, die sich im Fenster im Feld „Wert“ befinden, in das entsprechende Feld „Wert“ in Ihrem DNS.

Bitte beachten Sie, dass es bis zu 30 Minuten nach Eintragen des DKIM-Keys dauern kann, bis die Validierung erfolgt.

Wenden Sie sich ggf. an Ihren Webhoster, wenn Sie nicht finden, wo Sie die entsprechenden Einstellungen im DNS vornehmen können.


Prüfen, ob der Key richtig hinterlegt ist

Klicken Sie im rapidmail-Konto bitte auf den Refresh-Button ganz rechts, um zu prüfen, ob der Key korrekt hinterlegt ist.

Ist dies der Fall, wird ein grüner Haken in der Spalte DKIM angezeigt.
Wenn die Einstellungen fehlerhaft vorgenommen wurden, ist ein Warnsignal zu sehen.

Ein SPF-Eintrag bietet eine zusätzliche Möglichkeit, die Zustellbarkeit zu verbessern. Alle benötigten Informationen und eine Anleitung finden Sie im Artikel SPF-Eintrag mit rapidmail erstellen – so geht’s!


Ähnliche Artikel