Bilder in Newsletter einbetten: Vor- und Nachteile

Sie können Bilder entweder in Ihre Newsletter einbetten oder sie so versenden, dass sie von den Abonnenten beim Öffnen des Mailings erst nachgeladen werden müssen.

Rechts neben dem rapidmail Newsletter-Editor können Sie wählen, ob die Bilder Ihres Newsletters direkt mitversendet werden sollen oder nicht:

Bilder in E-Mail einbetten

Werden die Bilder nicht eingebettet, muss der Empfänger bei manchen Mail-Clients wie z. B. Outlook die Bilder erst nachladen, damit er diese sieht. Andere Clients wie Apple Mail zeigen die Bilder direkt an.

Beispiel Outlook:

Bilder in E-Mail einbetten

Vorteile beim Einbetten von Bildern:

Die Bilder werden, je nach Mailprogramm und Einstellungen, dem Empfänger direkt angezeigt und müssen nicht nachgeladen werden.

Nachteile beim Einbetten von Bildern:

  • die Mailgröße erhöht sich
  • die Öffnungsrate wird verfälscht, weil der Empfänger die Grafiken nicht nachladen muss
  • bei Apple-Mail werden die eingebetteten Bilder als Anhang angezeigt.

Unser Tipp: Falls Sie beim Versand den Hinweis erhalten „Mailing zu groß“, sollten Sie die Bilder nicht einbetten.


Ähnliche Artikel