SPF-Eintrag mit rapidmail erstellen – so geht’s!

Ein SPF-Eintrag in Ihrem DNS (Domain Name System) verbessert die Zustellung und ist deswegen dringend zu empfehlen. Die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre E-Mails als Spam klassifiziert werden, wird durch einen SPF-Eintrag um einiges geringer.


Wie kann ich einen SPF-Eintrag erstellen?

Klicken Sie in Ihrem Konto bitte auf Ihr Kürzel ► Benutzername.

Wählen Sie dort die Kategorie Absender-Einstellungen und Absender-Authentifizierung aus.

In der Spalte „SPF / Sender ID“ können Sie sehen, ob der Eintrag für die gewünschte Domain bereits vorliegt (grüner Haken) oder noch nicht durchgeführt wurde (graues Kreuz).

Bitte beachten Sie, dass wir technisch leider nicht prüfen können, ob der Eintrag korrekt oder fehlerhaft hinterlegt wurde – wir können lediglich prüfen, ob ein Eintrag vorliegt oder nicht.

Wurde die Eintragung noch nicht durchgeführt, klicken Sie bitte auf das Augensymbol Anzeigen.

Ein Fenster öffnet sich. Die angezeigten Informationen können Sie jetzt in Ihrem DNS (Domain Name System) hinzufügen.

SPF-neu

Einstellungen in Ihrem DNS

Im Normalfall können Sie dies beim jeweiligen Webhoster selbst einstellen, wie zum Beispiel united domains, strato, one.com oder noch 1&1. Wenn Sie sich nicht sicher sind, bei welchem Anbieter Ihre Website gehostet ist, wenden Sie sich an Ihre IT-Abteilung bzw. den Dienstleister, der Ihre Website erstellt hat.

So hinterlegen Sie den SPF-Eintrag im DNS:

In den DNS Einstellungen Ihres Servers muss zunächst ein sogenannter CNAME-Eintrag für das angegebene Ziel (z.B. die Subdomain rm01.ihrfirmenname.de) angelegt werden. Als dessen Wert hinterlegen Sie dann return-cname.emailsys.net

BITTE BEACHTEN SIE:  Da je Subdomain nur ein CNAME-Eintrag angelegt werden kann, legen Sie den Eintrag bitte für die Subdomain rm01.ihrfirmenname.de (eben ihrer Hauptdomain entsprechend) an. Für die Domain www.rapidmail.de wäre die Subdomain als Beispiel rm01.rapidmail.de. Die Einrichtung kann hier bis zu 24 Stunden dauern, bis Ihr CNAME Eintrag überall im Internet bekannt ist. Sobald aber diese Einstellung getätigt ist, ist der SPF-Eintrag aktiv und sollte Ihnen mit einem grünen Haken in ihrem Konto angezeigt werden.


Prüfen, ob der SPF-Record hinterlegt ist

Klicken Sie im rapidmail-Konto bitte auf den Refresh-Button ganz rechts, um zu prüfen, ob der SPF-Record hinterlegt ist.

Achtung: Leider können wir technisch nicht prüfen, ob der Eintrag korrekt oder falsch hinterlegt wurde – wir können nur prüfen, ob ein Eintrag vorliegt oder nicht.

Ist dies der Fall, wird ein grüner Haken in der Spalte SPF / Sender-ID angezeigt.

In Verbindung mit einem hinterlegten DKIM-Key erreichen Sie für Ihre Absenderdomains automatisch ein sogenanntes Domain Alignment – ein Kriterium, auf das immer mehr Provider wie Microsoft 365 oder t-online bei der Spamprüfung achten.


Ähnliche Artikel