Wie erfolgt die Datenübertragung durch rapidmail?

Wie beim Online-Banking verfügt das rapidmail Newsletter System über eine 256-bit SSL Verschlüsselung. Damit wird sichergestellt, dass nur Sie Zugriff auf die Newsletter-Empfängerdaten haben. Die Empfängerdaten können also nicht von Dritten während der Übertragung abgefangen werden. Achten Sie auf die Verwendung eines sicheren Passworts, denn nur mit Ihrem Benutzernamen und Passwort können Sie auf Ihre Newsletter-Daten zugreifen.

Tipp: Falls Sie über eine statische IP verfügen, können Sie unter Benutzernamen Kontoeinstellungen  IP-basierte Zugriffsbeschränkung den Zugriff noch auf Ihre IP beschränken. Selbst mit korrekten Zugangsdaten müsste man dann an Ihrem Arbeitsplatz sitzen, um an die Daten zu gelangen. Das ist jedoch nicht zwingend nötig, die Sicherheit ist auch so gewährleistet.

Ähnliche Artikel