Menü

Blog

Video in Newsletter einbinden

Wir möchten heute einmal auf ein Thema eingehen, dass immer wieder von unseren Kunden angesprochen wird: das Einbinden von einem Video in einen Newsletter.

Aus Marketing-Sicht wäre es sicher eine interessante Sache, denn ein Video transportiert Informationen zum Produkt oder zur Dienstleistung und erzeugt sicherlich Aufmerksamkeit.

Doch wie verhält es sich mit der technischen Umsetzung? Wie bekomme ich ein Video in meinen Newsletter?

Auf den ersten Blick könnte man 2 verschiedene Wege annehmen:

1. Das Video wird direkt in den Newsletter eingebettet, als Paket verschickt und kann vom Empfänger auch direkt im Newsletter geöffnet werden.

Leider werden so nur die wenigsten Empfänger wirklich das Video im Client öffnen können. Sie als Versender haben es mit einer Fülle von verschiedenen Mail-Clients auf Empfängerseite zu tun und das was unterstützt wird, variiert von Client zu Client. Die meisten E-Mail Programme unterstützen dies leider gar nicht. Abgesehen davon ist auch die Datenmenge sehr groß. Diese Möglichkeit fällt also leider schon einmal heraus, wenn man für alle Systeme kompatibel sein will.

2. Das Verlinken auf ein Video mittels Button, Graphik, Text, animated gif oder Fake Player.

Diese Lösung stellte kein richtiges Einbetten des Videos im Newsletter dar, sondern tatsächlich nur eine Verlinkung zum online abgelegten Video.

Dabei wird ein Button, ein Textelement (“hier geht es zum Video”) , ein animiertes gif oder eine Grafik mit einem sog. Fake Player auf das Video verlinkt.

Animierte gifs werden leider nicht überall dargestellt (z.B. im weitverbreiteten Outlook 2010), ein sog. Fake-Player ist eine Graphik mit Standbild des Videos, dargestellt mit einer (fiktiven) Abspiel-Oberfläche:

image

Ein Klick darauf öffnet ein Browser-Fenster und spielt das Video dort ab. Nachteile dieser Lösung: Der Newsletter selbst ist nicht besonders multimedial.

Fazit:

Von einer wirklich multimedialen Mail mit eingebettetem Video ist man aufgrund begrenzter Bandbreite als auch fehlender Unterstützung in den meisten Clients noch weit entfernt.

Das wirksamste Mittel ist also immer noch die Verlinkung zum Online-Video mittels Text, Graphik, Button oder Fake-Player.

Neue Funktion: Datum Variablen

Der rapidmail Editor bietet Ihnen nun mehr Variablen, die Sie automatisch in Ihren Newsletter einfügen können.

Lassen Sie sich immer automatisch Datum, Tag, Monat, Jahr oder Kalenderwoche im Newsletter anzuzeigen. So brauchen Sie diesen Inhalt nicht immer zu verändern!

image

keine Stichwörter
27.06.2013

Alle Blogeinträge

In weniger als 1 Minute anmelden

Sofort alle Funktionen von rapidmail ohne Risiko testen.

TÜV - Service tested
Certified Senders Alliance
Deutscher Dialogmarketing Verband e.V.
GeoTrust SSL Zertifikat
Sichere Daten & Serverstandort Deutschland