CSV Excel CSV
Blog

Mit diesen Ideen starten Sie erfolgreiche Weihnachtskampagnen

image

Die ersten weihnachtlichen Fühler sind längst ausgestreckt, schon im September entdeckten wir leckeren Lebkuchen im Supermarkt. Mittlerweile erstrahlen die Kaufhäuser in einem weihnachtlichen Lichtermeer und nicht mehr lange, dann ist der „Spuk“ schon wieder vorbei. Für Onlineshops, Hersteller und viele B2B Unternehmen ist die (Vor-)Weihnachtszeit die wichtigste Zeit des Jahres, denn darauf fällt für manche Unternehmen mehr als die Hälfte des Jahresumsatzes. Entsprechend hart sind die Bandagen, mit denen gekämpft wird.

Die Werbeplanung für die Weihnachtszeit sollte früh genug abgeschlossen sein, bestenfalls in Form einer Jahresplanung bereits vor der stressigen Weihnachtszeit im Vorjahr. Aber ob Sie jetzt die Weihnachtskampagnen für das nächste Jahr planen oder händeringend noch Ideen für dieses Jahr suchen - wir haben extra für Sie einige Ideen für effektive Weihnachtskampagnen zusammengetragen.

#1 Locken Sie Kunden mit Gutscheinen

Mit Gutscheinen begegnen Sie dem weihnachtlichen Preiskampf auf die charmante Weise. Nutzen Sie dieses Instrument der Kundenbindung und Neukunden-Gewinnung und kommunizieren Sie das auch. Bieten Sie Neukunden zum Beispiel einen 10-Euro-Gutschein bei Abonnement des Newsletters an. Reaktivieren Sie Bestandskunden mit Gutscheinen für bestimmte Kategorien in Ihrem Shop oder bieten Sie Rabattgutscheine an. Ihren Ideen sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Versehen Sie die Gutscheine mit einer zeitlichen Begrenzung und beispielsweise einem Countdown - so erzeugen Sie Handlungsdruck. Informieren Sie Ihre Kunden über die Gutscheine mit einem auf sie zugeschnittenen Newsletter. Fassen Sie per E-Mail nach, bedenken Sie dabei aber bitte, nicht zu viele „Erinnerungsmails“ dazu zu versenden und platzieren Sie diese eher ans Ende der Aktion.

#2 Steigern Sie Ihren Umsatz mit einem Lockvogel

Das Lockvogel-Angebot klappt nicht nur bei technischen Geräten in Supermarkt-Discountern. Auch bei Onlineshops funktioniert diese Taktik einwandfrei. Bieten Sie einen einzelnen Artikel aus Ihrem Onlineshop zum Sensationspreis an, oder schenken Sie Ihren Kunden eine „Kleinigkeit“. Bewerben Sie Ihren Lockvogel mit einem eigens dafür versendeten Newsletter. Bedenken Sie auch bei einem zeitlich begrenzten Lockvogel-Angebot, dass nicht zu viele Erinnerungs-Mailings in kurzer Zeit versendet werden sollten.  

#3 Verschenken Sie ganze Bestellungen

Nein, wir sind nicht verrückt geworden! Aktionen, wie „jede 10. Bestellung geschenkt“ werden vom stationären Handel schon lange erfolgreich durchgeführt. Bekannt wurde diese Art der Werbung durch deutsche Elektronik-Discounter. Der Vorteil dabei: Der durchschnittliche Warenkorb steigt an und Ihre Kunden geben mehr Geld aus, in der Hoffnung ihre Bestellung geschenkt zu bekommen.

#4 Beschenken Sie Ihre Kunden mit einem Adventskalender

Trotz der erheblichen Menge an Adventskalendern, die sich in der Weihnachtszeit in Onlineshops, News-Seiten und sozialen Netzwerken finden, funktioniert diese Art der Werbung immer noch sehr gut. Wichtig ist dabei, die Geschenke auf die eigene Zielgruppe zu zuschneiden. Fragen Sie für die Geschenke befreundete Unternehmen und finden Sie neue Kooperationen. Die meisten Unternehmen wollen von Ihrer Reichweite profitieren und bieten Ihnen ihre Geschenke kostenlos an.

Denken Sie beim Versenden der Newsletter daran, dass nicht alle Ihre Kunden tägliche E-Mails für den Adventskalender bekommen wollen. Eigene Newsletter-Anmeldeformulare für den Adventskalender können aber bereits Abhilfe schaffen.

#5 Nutzen Sie besondere Tage für die Kundenansprache

Ob Martinstag, Buß- und Bettag, Nikolaus- oder Barbaratag, Chanukka , Thanksgiving oder eine andere Gelegenheit. In der Vorweihnachtszeit gibt es jede Menge besonderer Tage, die sich perfekt für besondere Kampagnen und ganz speziell für Newsletter-Kampagnen eignen. Neben Black Friday und Cyber Monday, an denen speziell Schnäppchen-Angebote, Gutscheine und der virtuelle Rotstrich gefragt sind, fallen persönliche E-Mails zum Barbaratag oder zum Martinstag positiv im E-Mail Posteingang auf. Dabei muss es nicht immer um den reinen Profit gehen - eine passende Grußkarte per Newsletter zaubert bei Ihren Empfängern sicher ein Lächeln ins Gesicht. Eine Übersicht über besondere Tage finden Sie hier.

#6 Veranstalten Sie Gewinnspiele

Richtig angewendet und auf die Zielgruppe zugeschnitten, können Gewinnspiele Ihre Reichweite erheblich erhöhen und für eine enorme Traffic-Steigerung sorgen. Überlegen Sie sich attraktive und zu Ihrem Unternehmen passende Preise und bieten Sie auch Trostpreise und Gutscheine als Geschenk an. Neben typischen Gewinnspielfragen sind Mitmach-Gewinnspiele besonders erfolgreich. Fordern Sie beispielsweise Ihre Kunden auf, ein Foto mit einem bestimmten Produkt aus Ihrem Sortiment auf Instagram zu posten. Ihren Ideen sind auch hier keine Grenzen gesetzt. Achten Sie bei den entsprechenden Mailings darauf, dass Kunden, die bereits beim Gewinnspiel mitgemacht haben, keine weiteren Gewinnspiel-Newsletter bekommen sollten.

#7 Tun Sie Gutes und reden Sie darüber – Spendenaktionen

In der Weihnachtszeit kommen besonders viele Spendengelder zusammen. Aus diesem Grund rufen viele Spendenorganisationen gerade dann zu Spenden auf. Machen Sie sich die erhöhte Nächstenliebe zu Nutze und spenden Sie was das Zeug hält. Aktionen wie „Für jede Bestellung spenden wir 10 Euro“ sind gerne gesehen und kurbeln den Umsatz an. Achten Sie dabei auf besondere Tage, z.B. den Martinstag, Welt-AIDS-Tag oder den Tag der UNICEF und nutzen Sie diese für geschickte E-Mail Spendenkampagnen.

#8 Weihnachtsmuffel

Zu guter Letzt bleiben noch die Menschen, die mit all dem oben genannten nichts zu tun haben wollen. Weihnachtsmuffel wollen keine Weihnachtsmailings und mit Sicherheit wollen sie auch mit Ihrem Adventskalender nichts zu tun haben. Soweit das möglich ist, sollten Sie diese deshalb aus Ihren Weihnachtsmailings heraushalten. Wenn Sie diese bereits segmentiert und in einer eigenen Empfängerliste parat haben (das wäre perfekt), können Sie sie sogar beim Schopfe packen und sie mit Weihnachtsmuffel-Newsletter-Kampagnen direkt ansprechen. Nutzen Sie Ihre Inhalte, Services und Produkte, um diesen Menschen durch die „anstrengende Zeit“ zu helfen.

Bedenken Sie, dass nicht nur Ihre Versandfrequenz in der Vorweihnachtszeit steigt. Auch Ihre Mitbewerber und sehr viele andere Onlineshops, stationäre Händler, Hersteller, etc. setzen in dieser Zeit verstärkt auf E-Mail Marketing. Dementsprechend ist es noch wichtiger, sich mit aussagekräftigen Betreffzeilen, prägnanten Pre-Headern und den richtigen Absender-Daten im Posteingang Ihrer Empfänger besonders hervorzutun.

Wie sie erfolgreiche Weihnachtsmailings versenden, erklären wir Ihnen in unserem Artikel 10 Tipps für ein erfolgreiches Newsletter-Marketing zum Jahresende. Die passenden Vorlagen für Ihr Weihnachtsmailing finden Sie in Ihrem rapidmail Account unter Mailings  >>  Vorlagen.


Veröffentlicht am: 21.10.2015

Alle Blogeinträge
%

Jetzt bis zum 31.12.2018 anmelden
und einmaligen Gratisversand an bis zu 2.000 Empfänger sichern.

Kostenlos anmelden