Weihnachtliche Newsletter für mehr Kundenbindung in der Weihnachtszeit

Julia · 13. Dezember 2019
Stand Weihnachtsmarkt Freiburg

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt. Erst eins, dann zwei, dann drei, dann… – Oha! Allerhöchste Eisenbahn, Ihren Weihnachts-Newsletter vorzubereiten! 

Denn nicht nur vor den Glühweinständen wimmelt es von freudigen Weihnachtsfans. Auch die Geschäfte sind voll mit Geschenkesuchenden, die hoffen, dass die ultimative Geschenkidee doch noch wie ein Blitz einschlägt. Der optimale Zeitpunkt, um mit einem weihnachtlichen Newsletter Ihre Abonnenten auf Ihre Angebote und Produkte aufmerksam zu machen.

Mit den Tipps von rapidmail kann Ihr Weihnachts-Newsletter nur gelingen!

Inhaltsverzeichnis

Warum sind Newsletter in der Weihnachtszeit wichtig?

Produkte per Newsletter bewerben

Der Black Friday Ende November läutet die alljährlichen Geschenkbesorgungen für Weihnachten ein. Aber auch die Hausdekoration muss weihnachtlich angepasst werden, ein Christbaum besorgt und das Weihnachtsmenü überlegt werden. Es müssen Plätzchen gebacken, Weihnachtsfeiern organisiert und das Weihnachtsoutfit gekauft werden. Kurzum, in der Adventszeit wird gekauft, was das Zeug hält. Zahlreiche Unternehmen machen ihren Hauptumsatz in der Vorweihnachtszeit. 

Umso wichtiger ist es, dass Sie Ihren Kunden vor Weihnachten zeigen, dass Ihre Produkte die Antwort auf auf alle panischen “Was soll ich bloß…”-Fragen in der Last-Minute-Weihnachtsplanung sind. Mit einem gut durchdachten, weihnachtlichen Newsletter können Sie sich von Ihren Mitbewerbern abheben und Ihre Verkaufszahlen vor Weihnachten noch weiter ankurbeln.

Firmenimage stärken

Zeigen Sie Ihren Kunden gleichzeitig, dass Sie mit Ihren Newslettern nicht nur Ihre Produkte und Angebote vorstellen möchten. Sondern, dass Sie trotz eigenem Weihnachtsstress an sie denken und sich die Zeit nehmen, um ihnen an diesen aufreibenden Tagen ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern.

Überzeugen Sie durch ein kleines Weihnachtsgedicht, ein Foto ihrer dekorierten Büroräume oder die Weihnachtsplätzchen, die Ihre Kollegin am Morgen mitgebracht hat. Die Vorweihnachtszeit eignet sich optimal, um Ihren Empfängern zu zeigen, dass auch Sie weihnachtlich eingestimmt sind und sich auf die Festtage freuen. Nutzen Sie doch gleich diesen besinnlichen Newsletter, um sich bei allen Personen herzlich zu bedanken, die zu Ihrem Erfolg in diesem Jahr beigetragen haben.

Wie viele Newsletter sollte ich in der Vorweihnachtszeit versenden?

Wie viele Weihnachts-Newsletter Sie verschicken sollten und wann, kommt natürlich immer auf die Unternehmensgröße, die Branche und Ihr Ziel an, das Sie mit dem Newsletter-Versand erreichen wollen. 

Wenn Sie bereits im letzten Jahr in der Vorweihnachtszeit Newsletter verschickt haben, nehmen Sie die wichtigsten Kennzahlen am besten noch einmal unter die Lupe. Haben Sie mehrere Mailings verschickt, dann vergleichen Sie am besten die Öffnungs- und Klickraten. So können Sie herausfinden, zu welchen Zeitpunkten Sie Ihre Newsletter dieses Jahr am besten senden sollten, wie viele Mailings sinnvoll sind und ob ein bestimmter Newsletter-Aufbau mehr Klicks eingebracht hat als die anderen. 

Haben Sie nur einen Weihnachts-Newsletter verschickt, können Sie auch hier noch einmal einen Blick auf die Auswertung werfen. Wäre eine andere Versandzeit vielleicht besser geeignet, um eine höhere Öffnungsrate zu erzielen? Oder sollten Sie Ihre Buttons, die mit Ihrer Website verlinkt sind, vielleicht sichtbarer platzieren?

Für Betreiber von Online-Shops sind tägliche Newsletter in Form eines Weihnachts-Countdowns auch eine Möglichkeit, um während der Hochphase des Geschenkeshoppings möglichst viele Produkte einzubinden. Zum Beispiel können Sie eine Produktliste zusammenstellen, mit Artikeln, die sich optimal als Weihnachtsgeschenk für Ehemänner eignen. Diesen Newsletter können Sie mit rapidmail dank der Stichwort-Verwaltung nur an die Ehefrauen senden. Am nächsten Tag können Sie das Spiel umdrehen, und den Ehemännern die passenden Geschenke für ihre Frauen per Newsletter vorschlagen.

Welche Inhalte kann ich für meine weihnachtlichen Newsletter nutzen?

Bei Ihren Weihnachts-Mailings sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Das rapidmail-Team hat ein paar kreative Ideen für den Inhalt Ihrer Newsletter zusammengestellt, die Ihren Abonnenten die Wartezeit auf die Feiertage versüßen:

  • Weihnachtsgrüße und Danksagungen
  • Rückblick auf das vergangene Jahr
  • Zusatzangebote und -Services
  • Ultimative Geschenkideen
  • Rabattaktionen zum Last-Minute-Shopping
  • Rätsel oder Gewinnspiele
  • Weihnachtliche Geschichten und Gedichte
  • Spendenaktionen
  • Einblicke in den weihnachtlichen Büroalltag

Wie kann ich mein Weihnachts-Mailing gestalten?

Um Ihre Empfänger auf die anstehenden Festtage einzustimmen, tauchen Sie Ihren Newsletter am besten in weihnachtliche Farben:

  • rot wie der Mantel vom Weihnachtsmann
  • grün wie der Weihnachtsbaum
  • weiß wie die weiße Weihnacht (drücken wir die Daumen, dass es in diesem Jahr klappt!)
  • gold wie Engelshaar

Bei der Weihnachtsdeko für Ihr Mailing dürfen Sie ruhig ein bisschen übertreiben! Verwenden Sie passende Bilder und Motive für Ihren weihnachtlichen Newsletter, wie zum Beispiel:

  • Geschenke 🎁
  • Lichter 🌟
  • Tannenzweige und Weihnachtsbäume 🎄
  • Schneemänner ⛄
  • Christbaumkugeln 🎇
  • Kerzen 🕯️
  • Weihnachtsmänner 🎅
  • Rentiere 🦌
  • Schneeflocken ❄️
  • Schleifen 🎀

Keine Zeit bei dem ganzen Weihnachtsstress? Kein Problem, wir nehmen Ihnen mit unseren schönen Weihnachts-Vorlagen für Ihren Newsletter gerne die Arbeit ab! Bei rapidmail stehen Ihnen außerdem über 880.000 kostenlose, frei verfügbare Bilder zur Verfügung. Da ist für jeden der richtige Weihnachtsmann dabei!


Definitiv auch Ihre Aufmerksamkeit wert:

Starten Sie jetzt kostenlos mit rapidmail

Sie können innerhalb weniger Sekunden ein kostenloses Konto erstellen und einfach loslegen.